Oberhausen, Eine Stadtgeschichte im Ruhrgebiet

Am 1. Februar 1862 wurde die Bürgermeisterei Oberhausen gegründet. Zum 150. Jubiläum der Gemeindegründung wurde im Auftrag von Oberbürgermeister Klaus Wehling durch eine Redaktionsgruppe unter Leitung von Dr. Peter Langer, Vorsitzender der Historischen Gesellschaft Oberhausen e.V., und Dr. Magnus Dellwig, stellvertretender Vorsitzender des Historischen Vereins Oberhausen Ost. e.V. und der Gesellschaft zur Förderung des LVR Industriemuseums e.V. ein Stadtgeschichtsbuch für die Oberhausener Bürgerschaft erstellt.

Unter dem Titel „Oberhausen – Eine Stadtgeschichte im Ruhrgebiet“ ist das Werk im September 2012 im Aschendorff in 4 Bänden mit insgesamt 1.800 Druckseiten erschienen. Peter Langer und Magnus Dellwig sind die Herausgeber. Dank einer großzügigen Zuwendung durch die Bürgerstiftung der Stadtsparkasse Oberhausen wird das Werk im Schuber für 49.95 Euro im Buchhandel sowie im Shop des LVR Industriemuseums in Oberhausen angeboten.Die Einzelbände können auch einzeln für 15 Euro (Band 1) oder 20 Euro (Bände 2 bis 4) erworben werden.

Die Titel der Einzelbände lauten:

Band 1: Oberhausen in vorindustrieller Zeit

Band 2: Oberhausen im Industriezeitalter (1758 – 1914/29)

Band 3: Krieg, Demokratie und Diktatur (1914 – 1945)

Band 4: Wirtschaftswunder und Strukturwandel

Band 5: Ergänzungsband
Die relative Kürze der Erarbeitung unserer Stadtgeschichte von 2010 bis 2012 brachte es mit sich, dass nicht alle gewünschten Themen und Inhalte hinreichend erforscht und dargestellt zu werden vermochten.

142

Autorenbeiträge

Oberhausen, eine Stadtgeschichte im Ruhrgebiet schließt eine von der Bürgerschaft seit längerem schmerzliche empfundene Lücke,da seit dem Heimatbuch von 1964 (Wilhelm Seipp u.a.) keine Gesamtdarstellung zur Stadtgeschichte mehr erschienen ist.

Beiträge Magnus Dellwig

Industrialisierung und Städtebildung,Oberhausen 1846 – 1914

Von der Bahnhofsgründung bis zur Industriegroßstadt, Stadtgesellschaft, Stadtwirtschaft und urbane Lebensqualität in einer Stadt ganz eigenen Typs

Wirtschaft im Wandel, 1960 – 2012

(M.D. mit Ernst-Joachim Richter)

Die Neue Mitte Oberhausen

Motor des Strukturwandels für Oberhausen,Interview von Magnus Dellwig und Ernst-Joachim Richter mit Burkhard DrescherDie Neue Mitte Oberhausen: Trendsetter im Ruhrgebietstourismus,Interview von Magnus Dellwig und Ernst-Joachim Richter mit Axel Biermann

Oberhausen im Ruhrgebiet – ein produktives Spannungsverhältnis

Stadtentwicklung im Wechselspiel von Städtekonkurrenz und dem Wettbewerb um den bestmöglichen Weg in die ModerneKonzeption zum Artikel (30 S.):Oberhausen im Ruhrgebiet – ein produktives Spannungsverhältnis

143

Vorstellung des Werkes im LVR-Industriemuseum in Oberhausen am 06.09.2012. vl.: Dr. Peter Langer, Dr. Magnus Dellwig, Dr. Burkhard Zeppenfeld (LVR), Dr. Walter Hauser (LVR).

Im Dezember 2012 war die erste Auflage bereits vergriffen. Im November 2014 erscheint die Studienausgabe von Oberhausen, eine Statdgeschichte im Ruhrgebiet als fadengeheftetes Paperback im Oberhausener Verlag Karl Maria Laufen zum Preis von 39,90 Euro, die Studienausgabe wird ebenfalls als E-Book erscheinen.

Wie die Studienausgabe von 2014 publizieren die Herausgeber Dr. Peter Langer und Dr. Magnus Dellwig in der Verlagsbuchhandlung Laufen nun einen Band mit 4 Beiträgen, die keine chronologische, jedoch eine thematische Ergänzung zum bislang Geschriebenen bilden:

  • Magnus Dellwig: Geschichte der Oberhausener Kommunalpolitik 1862 – 2015, Essay
  • Peter Langer: Oberhausen im Ersten Weltkrieg
  • Klaus Oberschewen: Widerstand gegen den Nationalsozialismus in Oberhausen: Lebensbilder
  • Dirk-Marco Hampel:  Nachkriegszeit und Wiederaufbau in Oberhausen 1945 – 1960″